Bildungskrieg

Wieder einmal zeigt sich die Kurzlebigkeit der "aktuellen" Nachrichten. Der Bildungsstreik ist vorbei, von den Medien und dem Publikum vergessen.

Doch genau in dieser Kurzlebigkeit und diesem Vergessen zeigt sich, wie auch die Politiker an dem Thema Bildung interessiert sind.

Werden in Afghanistan neue Soldaten oder Fahrzeuge gebraucht, geht das ruckzuck und neues Material wird geliefert. Koste es was es wolle, es geht ja schließlich um unsere Soldaten.

Studenten protestieren für so eine Effizienz in ganz Deutschland und alles was sie bekommen, sind Ladungen von Pfefferspray bei friedlichen Demonstrationen und vage Hinhalteantworten von Verantwortlichen.

"Das braucht Zeit, das dauert", so die Antworten. 
Für 2009 betrug der Umfang des Verteidungshaushaltes 31,2 Mrd. Euro. Das sind 1,7 Mrd. Euro mehr als 2008. (Quelle: bmvg.de).
2009 beanschlagte man für Bildung in Deutschland Ausgaben von rund 100 Mrd. Euro. Allerdings werden von dieser Summe sämtliche Bildungsmaßnahmen finanziert. Also auch Forschung& Entwicklung an Hochschule, Forschung und Entwicklung an Unternehmen und außeruniversitären Forschungsreinrichtungen, dann noch Museen, Bibliotheken, Kindergärten, usw.
2006 wurden noch rund 144 Mrd. Euro für diese Dinge ausgegeben, wobei auffällt, dass für die Forschung& Entwicklung an Hochschulen 9,5 Mrd. Euro bereitstanden und für die Forschung an Unternehmen und außeruniversitären Einrichtungen 5mal soviel...
Somit gab Deutschland 2006 4,8% seines BIP für Bildung aus. Der OECD Durchschnitt liegt bei 5,7%... (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Also ist die Zahl der Ausgaben sogar rückläufig, was an und für sich ja besorgniserrend wäre. Die Politiker scheinen das jedoch nicht so zu sehen. Laut dem "Handelsblatt" vom 3.5.09 sieht der Finanzminister gar keinen Handlungsbedarf in die Richtung.

Es stellt sich doch die Frage, wie wichtig den Politikern die Bildung junger Menschen ist?! Wir haben Ausgaben für die Verteidigung, als müssten wir jeden Moment mit einer Kriegserklärung rechnen. Dabei sind wir schon längst im Krieg- im Bildungskrieg. Wenn das weiter so geht, werden wir eines Tages Mängel und Verluste haben, die sich nicht mehr einfach mit Geld beheben lassen...

 

11.5.10 19:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de